SparkSound | Gratuitous Sax & Senseless Violins

(Diesen Beitrag bewerten oder einen Kommentar dazu abgeben!)

Erscheinungsjahr 1994

Sechs lange Jahre waren die Sparks von der Bildfläche verschwunden, ehe ihr neues Album Gratuitous Sax & Senseless Violins den Weg in die Musikläden fand. Die erste Single-Auskoppelung When do I get to sing 'My Way' schaffte prompt den Sprung nach ganz oben.
Mit diesem TopTen-Hit prolongierten die Sparks nicht nur ihr phönixhaftes DejaVu-Erlebnis musikalischer Präsenz - sie erarbeiteten sich auch die Zustimmung vieler neuer Fans (mich eingeschlossen):

..die Sparks? ..eine neue Band?

Viele Leute waren dieser Meinung ohne zu wissen, dass sich die Gebrüder Mael schon lange Zeit als die Sparks im Musikgeschäft tummelten und bereits über 20(!) Jahre in der Branche mitmischten (auch wenn es in den Jahren zwischen ´88 und ´94 doch recht still um sie geworden war).

Besonderheiten des Albums:
I thought I told you to wait in the car bemächtigt sich eines Bombasto-Sounds, den man einfach gehört haben muss, um ihn dann erst recht nicht in Worte fassen zu können - genial!

Besonders hörenswerte Titel:
  • When Do I Get To Sing 'My Way'
  • (When I Kiss You) I hear Charlie Parker Playing
  • I Thought I Told You To Wait In The Car
  •  
    - Infos zu dieser Seite:
    Bewerten Sie den Beitrag 'Gratuitous Sax & Senseless Violins':




    Kommentieren Sie den Beitrag 'Gratuitous Sax & Senseless Violins':

    Ihr Name:



    Kommentar soll..