SparkSound | Kimono My House

(Diesen Beitrag bewerten oder einen Kommentar dazu abgeben!)

Erscheinungsjahr 1974

Kimono My House ist das erste große Album der Sparks seit Trennung von der alten Band Halfnelson und Beginn ihrer Solo-Karriere in den frühen Siebzigern.
Wer - so wie ich - die Sparks als 90er-Sound kennengelernt hat, der mag wohl etwas überrascht sein ob dessen, was man zu hören bekommt, legt man sich diese 74er-Scheibe in den CD-Player.

Nichts ist so, wie man es von den neuen Sparks gewohnt ist. Steckt in den 90er Titeln jede Menge Innovation und Individualismus, so weiß Kimono My House in diesen Punkten nicht ganz zu überzeugen. Dafür sind sich die Songs allesamt zu ähnlich und zu sehr an den (damals aktuellen) Glitter-Rock angelehnt. Ein nicht zu überhörender Nebeneffekt ist dabei die powernde Begleitmusik, die sich jedoch derart in den Vordergrund spielt, dass das helle Stimmchen des Genius Russell Mael schon fast zum Mitläufer degradiert wird. Nicht so toll...aber das ist ja ohnehin Geschmacksache :-).

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Kimono My House ist immer noch brilliant und als eingefleischter Sparks-Anhänger muss man die Platte einfach haben; zumal Mael-Fans der 70er speziell diese CD in höchste Höhen hochjubeln.

Jedoch sehe ich persönlich gerade hier den entscheidenden Gap zwischen Alt- und Neu-Fans begründet - zeitverschobene Geschmäcker lassen sich eben weder diskutieren noch miteinander vergleichen.

Fakt ist, dass gerade diese Problematik der Generationen für die Sparks spricht - ist sie doch Beweis dafür, dass die Jungs wandlungsfähig sind und in jeder Zeit eine Genialität an musikalischem Können darstellen: in früheren Jahren angepaßt an dem damaligen Music-Stream und trotzdem hervorstechend; heute demonstrieren sie eine einzigarte Meisterleistung zeitloser, musikalischer Eigenständigkeit.

[Es sei hier eine nette Anekdote am Rande erwähnt: DER Megahit schlechthin This Town Ain´t Big Enough For Both Of Us ließ damals viele Zuhörer glauben, eine weibliche Sängerin sei hier am Werke - doch nein, es war Sparks-Leadsänger Russell Mael ;-).]

Besonders hörenswerte Titel:
  • This Town Ain´t Big Enough For Both Of Us
  • Falling In Love With Myself Again
  • Thank God It´s Not Christmas
  •  
    - Infos zu dieser Seite:
    Bewerten Sie den Beitrag 'Kimono My House':




    Kommentieren Sie den Beitrag 'Kimono My House':

    Ihr Name:



    Kommentar soll..